Murano-Perlenarmband oder -collier

  • Aufwändig von Hand geformt, mit einem Implantat aus 999er Feingold, Weissgold oder aus Feinsilber.
  • Die von Glas umschlossenen Edelmetalle werden ihren Glanz auf ewig bewahren.

Venezianische Pracht: schimmerndes Gold und Silber, eingefangen von edlen Perlen aus Murano-Glas.

Jede einzelne Perle fertigen Glaskünstler auf Murano noch aufwändig von Hand.

Seit 1291 wird auf Murano, der Insel in der Lagune von Venedig, das weltberühmte Glas hergestellt. Und in nur wenigen kleinen Manufakturen wird heute noch die Kunst der Glasperlen-­Herstellung gepflegt.
Aufwändig von Hand geformt, mit einem Implantat aus 999er Feingold, Weissgold oder aus Feinsilber.
Von teilweise farbigen Murano-­Glasstäben trennen die erfahrenen Glas-Künstler ein kleines Stück und unter der offenen Flamme entsteht dann ein Glaskern. Je nach Design kommen jetzt andersfarbige Glas­stäbe hinzu, um ein Muster zu bewirken. Partikel­weise erfolgt das Aufbringen des Feingold-Implantates mit Hilfe von Blattgold in Weiss- oder Gelbgold, welches mit dem Kern verschmilzt. Hinzu kommen auch noch kupferhalt­ige Glaspartikel. Nach einer abschliessenden farb­losen Glasschicht erfolgt das Abdrehen zu einer ebenmässigen Perle.
Die von Glas umschlossenen Edelmetalle werden ihren Glanz auf ewig bewahren.
Schwarz und Weiss sowie das Klarglas erhalten durch das Gold und Silber eine faszinierende, geheimnisvoll schimmernde Ausstrahlung. Das Collier besteht aus ca. 42 Muranoperlen, mit 10 mm Ø, ist ca. 43 cm lang und wiegt ca. 59 g. Das Armband besteht aus ca. 20 Muranoperlen, mit 10 mm Ø, ist ca. 19 cm lang und wiegt ca. 30 g. Mit Vario-Schliessen aus massivem, mattiertem 925er-­Silber – halb goldplattiert (bicolor).

Murano – seit dem 13.Jh. Hochburg europäischer Glas-­Manufaktur.

Im 11. Jahrhundert brachten die Seefahrer der Serenissima nicht nur Seiden­stoffe und kostbare Gewürze mit nach Venedig – sondern auch die Kunst der Glasherstellung. In den engen Gassen der Stadt war das dafür benötigte Feuer jedoch stets eine grosse Ge­fahren­quelle – und so wurden die Glasmacher per Edikt 1291 auf die Insel Murano verwiesen.
Über Jahrhunderte gehörte Murano-­Glas zu den begehrtesten Luxus­gütern weltweit. Heute teilt sich das Niveau in Massenfabrikation für Touristen – und edle Glas-Kunst­objekte, die wie dieser Schmuck noch aufwändig von Hand einzeln hergestellt werden.

Bewertungen

4.5/5 2 Bewertungen
Bewertung abgeben
Von William F. am 16.04.2019

Was meine Frau schon immer wollte.

Das Murano-Perlenarmband gefiel meiner Frau sehr zu Ostern.

Von Georg W. am 30.10.2018

Sehr schön

Rasche Lieferung

pu