Gute Neuigkeiten für hungrige Vögel.

1987 wurde sie in den USA als eine der „50 schönsten Erfindungen“ prämiert: die Vogelfutterglocke von Professor Stephen Clarke. Doch sie ist nicht nur schön – sie ist vor allem sinnvoll konzipiert. In herkömmlichen Vogelhäuschen ist das Futter schnell verschmutzt, durchgeweicht und damit auch gefährlich für die Vögel. Diese Glocke dagegen hat einen innenliegenden Futterplatz, der die Körner sicher abschirmt vor Regen und Schnee. Die Futterrinnen sind zudem so angelegt, dass keine Exkremente an die Körner kommen.
Die neuartige Konstruktion hält nicht zuletzt ungebetene Gäste wie Tauben oder Katzen fern.
So können sich Ihre gefiederten Freunde ungestört nach Herzenslust bedienen. Füllen Sie Futter in die seitlichen Spender: Die ersten Vögel werden nicht lange auf sich warten lassen. Durch das transparente Plexiglas® können Sie dabei das turbulente Treiben beobachten.
Bis zu 1 kg Körner nehmen die seitlichen Speicher auf:
Sie müssen die Glocke nur noch selten auffüllen. In die Futterrinne schiebt sich automatisch immer soviel Vorrat nach, wie die Vögel an Körnern aufgepickt haben. Mit wenigen Griffen ist die Glocke montiert und an jeden Baum gehängt. Leicht zu reinigender Kunststoff, 32 cm hoch, 36 cm Durchmesser.
"Hallo, Ich dachte Sie würden gern Ihre Vogelfutterglocke „in Aktion“ sehen. Ich habe die Sitzstange eingehängt und schauen Sie mal wer
schnell herausfand wofür diese gut ist – sogar viel früher als die Vögel es taten. (...) Ein tolles Produkt." Beste Grüsse, Malcolm H., Grossbritannien, 22.11.2010

Bewertungen

3.4/5 130 Bewertungen
Bewertung abgeben
Nach oben

Bestell-Hotline

  • Mo. – So.: 08:00 – 22:00 Uhr

Fragen und Beratung

  • Montag bis Sonntag von 8 - 22 Uhr nehmen wir Ihre Bestellung persönlich entgegen. In den übrigen Zeiten zeichnet ein Tonband Ihre Wünsche auf.

Gerne beantworten wir Ihr Anliegen schnellstmöglich.

pu