Fabrizius²: „Ohne Titel – Kreis Weiss in Blau“

Die Zwillingsschwestern Fabrizius
Der Kreis leuchtet in einem so intensiven Blau, als wäre eine Leuchtstoffröhre rückseitig montiert.
 

Fabrizius²: „Ohne Titel – Kreis Weiss in Blau“

Die vierhändige Kunstsensation.

Erste Edition der Zwillingsschwestern Fabrizius. 35 Exemplare.
Gemeinsam lassen die eineiigen Zwillingsschwestern IRINA UND MARINA FABRIZIUS (*1981) Farblandschaften von hypnotischer Kraft entstehen. Anfangs noch jede separat malend, vereinten sie ihre Kräfte im Laufe des Studiums an der traditionsreichen Düsseldorfer Kunstakademie. Die Meisterschülerinnen von Prof. Herbert Brandl arbeiten seither immer zusammen an ihren Bildern, signieren sie mit „Fabrizius²“. Selbst die Abschlussarbeit entstand gemeinsam; ein Novum in der über 250-jährigen Geschichte der Akademie.
Kunstexperten sagen den beiden Künstlerinnen eine grosse Zukunft voraus.
„Die Bilder von Irina und Marina Fabrizius bergen ein innerbildliches Licht, dessen Energie sich ganz aus Malerei speist“ (Thomas Brandt). Seit dem ersten gemeinsamen Bild sind ihre Werke in der Kunstwelt heiss begehrt. Nur ein Jahr nach ihrem Abschluss liegen die Preise für eines der Originale im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Wartezeit beträgt über 12 Monate.
Die Fertigstellung eines Originals erfordert 4 Hände.
Die grossformatige Lasurmalerei benötigt bis zu 6 Monate Zeit. Dutzende Farbschichten werden auf eine Leinwand aufgetragen und parallel von beiden bearbeitet. Dabei entstehen unvergleichlich weiche Farbverläufe. Diese können nur durch „vier Hände“ geschaffen werden, da die Farbe extrem schnell trocknet. Erst durch das leichte Vermischen der Farbnuancen im noch feuchten Zustand kann die Eleganz zustande kommen.
Ihre erste Edition: ein typischer Fabrizius².
Licht, seine Ausbreitung und Brechung ist das Leitmotiv ihrer abstrakten Arbeiten. Die Korona einer blauen Sonnenfinsternis? Das Strahlen einer kreisrunden Leuchtstoffröhre? Der Interpretation des Betrachters sind keine Grenzen gesetzt; gleichzeitig saugt ihn der krasse Wechsel zwischen Schwärze und Leuchtkraft tief in sich hinein. Die Lithografie auf schwerem Barytpapier, die Rahmung auf Galerie-Niveau und das verwendete Museumsglas unterstreichen die Wertigkeit dieses magischen Werkes.
Von den Künstlerinnen rückseitig signiert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat.
In Anbetracht der stetig weiter steigenden Popularität könnte diese Edition eine hervorragende Geldanlage sein. 35 Exemplare. Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern.

„Ohne Titel – Kreis Weiss in Blau“ Lithografie auf 300-g-Barytpapier, 100 x 100 cm, limitierte Auflage 35 Exemplare, in schwarzer Galerierahmung (108,5 x 108,5 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.)

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmässig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiss gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Fabrizius²: „Ohne Titel – Kreis Weiss in Blau“

Best.-Nr: 220680, in 2 Wochen lieferbar
Fr. 3.739.- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
Bei diesem Artikel erfolgt die Lieferung per Spedition zzgl. 29.95 Fr. pro Lieferung.

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu