Otto Piene: „Seuloeil“

Durch Flammen gibt Otto Piene den Materialien der Bildfläche eine völlig veränderte Erscheinungsform.
Ein aussergewöhnlicher „Eye-catcher“ an jeder Wand.
Jeder Druck ist vom Künstler handsigniert und nummeriert.
 

Otto Piene: „Seuloeil“

Ausdrucksstark und einzigartig – Pienes berühmte Rauchbilder.

Eine der wenigen, nicht abstrakten Arbeiten Prof. Pienes – in aufwändigem Siebdruck von Hand gefertigt.
Bereits Ende der 50er-Jahre experimentierte Otto Piene (*1928) mit Flammen und Rauch, um Bildmaterialien zu verformen und mit Spuren von Russ zu durchziehen. Er entwickelte so die neue Technik der Rauchbilder, mit denen er nachhaltig die internationale Kunstszene geprägt hat. Ungewöhnlich für Otto Piene sind gegenständliche Darstellungen wie dieses Augenmotiv. Gerade das macht „Seuloeil“ besonders interessant und wertvoll.
Ehrendoktor der University of Maryland (1994), Träger der Joan-Miró-Medaille der UNESCO (2003), …
Otto Piene war zudem 19 Jahre Direktor des Center for Advanced Visual Studies an Amerikas berühmter Kaderschmiede MIT (Massachusetts Institute of Technology). Bei den Olympischen Spielen in München (1972) war er für die künstlerische Gestaltung der Eröffnungs- und Schlussfeier verantwortlich.
Auf Auktionen erzielen Originale bis zu Fr. 130.000.-.
Werke Prof. Pienes sind in über 200 Museen und Sammlungen weltweit vertreten. U. a. im Museum of Modern Art, New York.
Jeder Siebdruck aufwändig von Hand gefertigt.
Die in den Rauchbildern gefundene Ästhetik bringt der hochwertige Siebdruck perfekt zum Ausdruck. Rein handwerklich wird hierbei die Druckfarbe per Gummirakel durch feinmaschiges Gewebe auf das Kupferdruckpapier gedrückt. Pro Farbe wird i. d. R. ein Sieb verwendet. An den Stellen des Siebes, wo dem Motiv entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, macht eine Schablone die Maschenöffnungen des Gewebes farbundurchlässig.
Nur 75 Exemplare – handsigniert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat.
Ein aussergewöhnliches Werk eines der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern.

„Seuloeil“ Siebdruck auf Kupferdruckpapier, 120 x 80 cm.

„Seuloeil“ in Galerierahmung (140 x 99,5 cm, Rahmenbreite: 2,5 cm) mit weiss gekalktem Rahmen.

„Seuloeil“ in Galerierahmung (140 x 99,5 cm, Rahmenbreite: 2,5 cm) mit schwarzem Rahmen.

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmässig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiss gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Otto Piene: „Seuloeil“

Best.-Nr: 547000,
Sorry, nicht mehr lieferbar
Fr. 990.- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu