Willi Kissmer: „Seide“

Unverkennbar Kissmer: Die ästhetische Darstellung eines Frauenkörpers ist zu seinem Markenzeichen geworden.
Sein Markenzeichen: Die Figuren sind stets verhüllt und niemals nackt zu sehen.
Willi Kissmer in seinem Atelier.
Handsignatur des Künstlers.
 

Willi Kissmer: „Seide“

Willi Kissmers handgefertigte Prägedrucke auf 310-g-Büttenpapier.

(Seine ersten beiden Grafikeditionen waren nach 3 Wochen ausverkauft.)
Willi Kissmer ist bekannt für seine Akte, die er mit grösster Präzision stilvoll inszeniert. Seine Gemälde erzielen Verkaufspreise im fünfstelligen Bereich. Exklusiv für Pro-Idee Kunden fertigte der Künstler von Hand Radierungen und Prägedrucke an, die grossen Anklang fanden. Nach diesem Erfolg gibt es nun seine neueste Prägedruck-Edition „Seide“ – exklusiv im Pro-Idee Kunstformat.
Die Fertigstellung eines Prägedrucks dauert mehrere Wochen.
Jedes einzelne Exemplar der limitierten Edition wird in aufwändiger Handarbeit erstellt und unterscheidet sich von den anderen in seiner Tiefe und Farbintensität. Willi Kissmer übernimmt dabei, wie nur wenige Künstler, jedes Detail der Arbeit selbst – von der Idee bis zum Prägedruck.
Ein charakteristischer Kissmer.
Bereits seit mehr als 20 Jahren fertigt Willi Kissmer seine bekannten Akte. Der Künstler zeigt seine Figuren niemals ganz, sondern verhüllt sie durch Farben und federleichte Stoffbahnen in dezente Erotik. Diese Art der Darstellung ist zu seinem Markenzeichen avanciert. „Die Arbeiten von Willi Kissmer setzen in ihrer Inszenierung einen deutlichen Akzent der künstlerischen Aussage, und erheben die Frau in der Ästhetik ihrer Erscheinung zum Kunstwerk. Kissmer ist die Darstellung des unbekleideten Körpers, der Akt an sich, zu anspruchslos.“ (Colmar Schulte Goltz, Kunsthistoriker und Kurator)
Ausstellungen in Las Vegas, London, Plymouth, Mallorca, Frankfurt ...
Zuvor studierte Willi Kissmer (*1951) seit 1971 Kunst an der Folkwangschule Essen. Bereits innerhalb seines fünfjährigen Studiums hat er sich auf die Ausführung von Prägedrucken, Radierungen und Lithografien spezialisiert.
Signierte, nummerierte und datierte Original-Prägedrucke. Mit Echtheitszertifikaten.
30 Exemplare – jedes mit Unikatcharakter. Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern.

„Seide“ (ungerahmt) Prägedruck auf 310-g-Büttenpapier, 49,5 x 75,5 cm. Limitierte Auflage 30 Exemplare.

„Seide“ in Galerierahmung (63 x 89,5 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit weiss gekalktem Rahmen.

„Seide“ in Galerierahmung (63 x 89,5 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit schwarzem Rahmen.

Der Prägedruck ist die einzige Drucktechnik, die es ermöglicht, mit Prägung und Farbdruck zu arbeiten.

Der Prägedruck ist ein Tiefdruckverfahren, bei dem die Vertiefungen von Gegenständen mit hohem Druck in das Büttenpapier übertragen werden. Bei jedem einzelnen Druck muss die Trocknung abgewartet werden, die mehrere Tage dauern kann. Nach der Trocknung wird das Büttenpapier vorsichtig von der Presse abgehoben. Bei Künstlern ist dieses zeitintensive Druckverfahren sehr beliebt. Der bekannteste Verfechter des Prägedrucks ist Günther Uecker.

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmässig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiss gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Willi Kissmer: „Seide“

Best.-Nr: 205233,
Sorry, nicht mehr lieferbar
Fr. 1.315.- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu