Brigitta Zeumer - Pro-Idee Kunstformat

Brigitta Zeumers Malerei war lange Jahre stark mit der Tradition und den Einflüssen der chinesischen Kultur verbunden. 1991 wurde Brigitta Zeumer als erste deutsche lebende Künstlerin vom chinesischen Kulturminister in den Kaiserpalast nach Peking eingeladen, um dort ihre Werke auszustellen. Bis 1998 folgten weitere grosse Ausstellungen in China und insgesamt über 300 Ausstellungen in Museen und Galerien weltweit. Zahlreiche Arbeiten der besonders für ihre Aquarelle bekannten Malerin sind in privaten und öffentlichen Sammlungen zu finden.

Brigitta Zeumer (1939 – 2015) wurde von bedeutenden Politikern gefördert, die ihre Werke an die Staatsoberhäupter anderer Länder verschenkten. Der damalige Bundespräsident Roman Herzog überreichte ein Bild der Künstlerin an den chinesischen Präsidenten Jiang Zemin. Gerhard Schröder schenkte dem französischen Ministerpräsidenten Lionel Jospin ein Original Zeumers und Johannes Rau übergab ein Werk der niederländischen Königin Beatrix.

Die erste deutsche Künstlerin, die zu Lebzeiten im Kaiserpalast in China ausstellen durfte. Handbemalte Unikatserie. 40 Exemplare. Masse: gerahmt 83 x 103 cm

z. B. Siebdruck
Fr. 890.-

Brigitta Zeumers erste handbemalte Unikatserie. Masse: 44 x 80 cm

z. B. Galerierahmung, silber mit schwarzem Rahmen
Fr. 1.490.-

Die erste deutsche Künstlerin, die zu Lebzeiten im Kaiserpalast in China ausstellen durfte. Brigitta Zeumers Siebdruck aus 15 Farben. 100 Exemplare. Masse: gerahmt 86 x 76 cm

z. B. Siebdruck, ungerahmt
Fr. 725.-
Nach oben

Bestell-Hotline

  • Mo. – So.: 08:00 – 22:00 Uhr

Fragen und Beratung

  • Montag bis Sonntag von 8 - 22 Uhr nehmen wir Ihre Bestellung persönlich entgegen. In den übrigen Zeiten zeichnet ein Tonband Ihre Wünsche auf.

Gerne beantworten wir Ihr Anliegen schnellstmöglich.

pu